Jean Antoine Watteau

Jean Antoine Watteau

1684 – 1721, Umkreis

Galanterieszene
Öl auf Leinwand
Maße m. R.: 88 cm x 112 cm 

 

Gemälde von Watteau und seinem Umkreis gehören zur Spitzenproduktion der französischen Malerei der Jahrhundertwende vom 17. zum 18. Jh. Dieses reizende Genrestück zeigt einen Kavalier, der seine Angebetete auf Land gebracht hat, wo er hofft, dass sie ihn in einer bescheidenen Herberge erhören wird.

Die Komposition ist kunstvoll und dynamisch. Die sich entfernende Reitergruppe im Hintergrund durchquert einen Torbogen, der durch sich zueinander neigendes Geäst gebildet wird, und das das davor Liegende als eine abgeschlossene Welt definiert, in der sich das Geschehen ausbreitet. Ein Landmann ist Zeuge des heftigen Flirts, so dass das Paar wahrlich im Mittelpunkt steht, denn der Hund rechts unten komplettiert die Beifiguren zu einem Kreis. Ausserdem fungiert der Bauer als Raum schaffender Gegenüber und, zusammen mit dem Hund und seinem Richtungsimpuls, als eine der vorderen Bildebene parallele Einbindung. 

 


  Abbildung vergrößern